AbH Ausbildungsbegleitende Hilfen

Ziele
Die abH fördern Auszubildende aller Lehrjahre, deren Ausbildungsplatz bzw. Ausbildungsziel gefährdet ist, bis hin zur Gesellenprüfung, in ihrer elektrotechnischen und persönlichen Entwicklung. Sowohl das Ablegen der Gesellenprüfung als auch das erfolgreiche Abschließen in der Berufsschule stehen im Fokus des kontinuierlichen Stütz- und Förderunterrichts in der Innung für Elektro- und Informationstechnik München. Inhaltlich beziehen sich die Stütz- und Förderunterrichte auf die Lehrpläne der Berufsschulen und die betrieblichen Ausbildungspläne. Es wird gezielt auf die individuellen Defizite eingegangen und fehlende Schlüsselqualifikationen vermittelt. Unterstützt werden die Jugendlichen durch eine sozialpädagogische Betreuungskraft, die den Teilnehmern während der gesamten Maßnahme zur Seite steht.

Inhalte:

• Erlernen von Fachtheorie & Fachpraxis
• Abbau von Sprach- & Bildungsdefiziten
• Prüfungssimulationen 
• Sozialpädagogische Betreuung

Durch den Kontakt zu Firmen, Ausbildern, Berufsschullehrern, Eltern und anderen Institutionsvertretern werden alle Akteure bei der Förderung miteinbezogen.

Erstgesprächstermine können jederzeit vereinbart werden. Die Agentur für Arbeit München prüft die Förderungswürdigkeit und entscheidet über die Teilnahme an der Maßnahme.

Ansprechpartner:

» Andreas Tremer Abteilungsleitung / Ausschreibungen / AZAV-Beauftragter /Projektkoordination

 

M. A. Soziale Arbeit Gesundheitsförderunge Rehabilitation

Andreas Tremer

Telefon: 089 55 18 09-186
e-mail: a.tremer@elektroinnung-muenchen.de

Abteilungsleitung / Ausschreibungen / AZAV-Beauftragter / Projektkoordination

» Iris Naveh abH-Koordination

Pädagogin M. A

Iris Naveh

Telefon: 089 55 18 09-150
e-mail: i.naveh(at)elektroinnung-muenchen.de

abH-Koordination








Social Media

Aktuelles

Neue Anwendungsregel AR 4100

TAB 2007 nicht mehr gültig!

Am 01.04.2019 tritt die Anwendungsregel AR 4100 in Kraft!
Diese löst die TAB 2007 ab. Die VDE-Anwendungsregel fasst die...

Berwerben Sie sich für den Anita Augspurger Preis

Die Stadt München vergibt jährlich den Anita Augspurg Preis für herausragende Beiträge zur Verwirklichung der Gleichstellung. Dieses Jahr feiert die...

IEIM sucht Meister/in (m/w/d)
Neu – das 2-stufige E-Markenkonzept

Ab sofort findet sich in den Werbeauftritten der E-Handwerke eine 2- stufige-Neustrukturierung.

Mit der Einführung der neuen Logo-Struktur wird das...

Innung für Elektro- und Informationstechnik München

Schillerstrasse 38

80336 München
Telefon 089 551809-0

Telefax 089 551809-170

E-mail: info(at)elektroinnung-muenchen.de

 

Öffnungszeiten von Mo. bis Fr.:

Geschäftsstelle: 
7:45 Uhr bis 16:45 Uhr

Kursreferat:  
7:15 Uhr bis 16:45 Uhr