Meisterkurse

Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München bietet berufsbegleitende Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung für die Prüfungsteile I (praktischer Hauptteil) und II (fachtheoretischer Hauptteil) an.
Die Anmeldung zur Meisterprüfung sowie zum Vorbereitungskurs für die Prüfungsteile III (geschäfts- und rechtskundlicher Hauptteil) und IV (berufs- und arbeitspädagogischer Hauptteil) erfolgt durch den Teilnehmer direkt bei der Handwerkskammer für München und Oberbayern.

  • Beantragen Sie rechtzeitig vor Kursbeginn die Zulassung zur Meisterprüfung!
    Anträge bitte anfordern unter:
    Handwerkskammer für München und Oberbayern
    Telefon: 089 / 51 19 - 215
    Innung für Elektro- und Informationstechnik München
    Kursreferat, Telefon: 089 / 55 18 09 - 151
     

  • Melden Sie sich zum Vorbereitungslehrgang Teil I und II an!
    Auskünfte über Teil III und IV erteilt die Handwerkskammer
    Telefon: 089 / 51 19 - 227
     

Achtung! Vermeiden Sie Terminüberschneidungen bei den Lehrgängen Teil I / II und Teil III / IV!







» Teilnahmebedingungen

1.
Der Teilnehmer bestätigt durch Unterschrift, dass er an der Lehrveranstaltung teilnimmt und die dafür zu entrichtende Gebühr fristgerecht bezahlt. Die Gebühr ist unabhängig von Leistungen Dritter vom Vertragspartner zu zahlen. Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München behält sich vor, Teilnehmer, die ihre Kursgebühren nicht rechtzeitig bezahlen, vom Lehrgang auszuschließen.

2.
Die Anmeldung wird schriftlich durch die Innung für Elektro- und Informationstechnik München bestätigt.

3.
Etwa 14 Tage vor Beginn der einzelnen Lehrgangsabschnitte erhält der Teilnehmer eine schriftliche Einladung und Rechnung. Diese ist innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist zu begleichen bzw. wird bei
Lastschriftermächtigung eingezogen.

4.
Der Teilnehmer kann seine Anmeldung widerrufen. Ein Rücktritt vom Vorbereitungslehrgang ist der Innung für Elektro- und Informationstechnik München unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Ein Wechsel der Lehrgangsleiter berechtigt nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Bei Rücktritt wird in jedem Fall eine Verwaltungskostenpauschale in Höhe von € 51,00 fällig.

5.
Während des laufenden Lehrgangs kann eine Rückerstattung bereits bezahlter Gebühren erst nach Vorliegen einer schriftlichen Abmeldung, gerechnet ab dem Tag des Zugangs dieser Abmeldung, erfolgen.

6.
Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München hat das Recht, bei ungenügender Beteiligung oder aus anderen Gründen Lehrgänge abzusagen und ist dann verpflichtet, die bereits bezahlten Gebühren zu erstatten. Muss
eine Maßnahme vorzeitig abgebrochen werden, erfolgt eine anteilige Gebührenrückzahlung. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen.

7.
Termin-, Gebühren-, oder sonstige Änderungen bleiben vorbehalten.

8.
Teilweise ausfallender Unterricht wird nachgeholt. Schadenersatzansprüche wie z.B. Fahrtkosten, Urlaubsentgelt sind ausgeschlossen.

9.
Gerichtsstand für beide Teile ist München.
Unfallversicherung:
Alle Teilnehmer des Vorbereitungslehrganges auf die Meisterprüfung werden durch die Innung für Elektro- und Informationstechnik München bei der zuständigen Berufsgenossenschaft unfallversichert.
Haftungshinweis:
Die Innung für Elektro- und Informationstechnik München haftet nicht bei Unfällen und für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände und Kraftfahrzeuge.

» Fördermöglichkeiten

1. Rehabilitationsmaßnahmen:
Unter gewissen Voraussetzungen erhalten Sie eine Förderung nach dem Arbeitsförderungsgesetz (AFG).
Beratung erhalten Sie bei der für Sie zuständigen Arbeitsagentur.

2. Soldaten / Zivildienst- und Grundwehrdienstleistende:
Zum Dienstzeitende haben Soldaten auf Zeit mit einer Verpflichtungszeit von
4 Jahren und mehr Anspruch auf eine Fachausbildung nach § 5 SVG. Soldaten auf Zeit können während ihrer Dienstzeit nach § 7 des
Soldatenversorgungsgesetzes (SVG), Grundwehrdienstleistende und Zivildienstleistende nach den Richtlinien zur Berufsförderung für Grundwehrdienstleistende gefördert werden. Anträge und Beratung an den jeweiligen Standorten.

3. Meister-BAföG:
Für weitere Informationen bitte » hier klicken.

4. Steuerliche Absetzbarkeit:
Eigene Aufwendungen zu den Lehrgangsgebühren und für die Lernmittel können als Ausgaben für die berufliche Bildung im Rahmen der Werbungskosten bei der Lohn- und Einkommenssteuer geltend gemacht werden.

Ansprechpartner:

» Veronika Schwab

Veronika Schwab

Telefon: 089 55 18 09-151
e-mail: v.schwab(at)elektroinnung-muenchen.de

Meisterkurse / Seminare

» Ute Schäfer

Ute Schäfer
 

Telefon: 089 55 18 09-148
e-mail: u.schaefer(at)elektroinnung-muenchen.de

Seminarwesen / Firmenspezifische Schulungen / Meisterkurse








Social Media

Aktuelles

Neu – das 2-stufige E-Markenkonzept

Ab sofort findet sich in den Werbeauftritten der E-Handwerke eine 2- stufige-Neustrukturierung.

Mit der Einführung der neuen Logo-Struktur wird das...

Tag des Handwerks

Am 15. September 2018 ist es wieder soweit.

Unter dem Motto „Für diesen Moment geben wir alles“ findet der Tag des Handwerks dieses Jahr zum 8. Mal...

Netzwerkarbeiten zu vergeben

Die IKK classic am Standort München, Meglinerstraße 7, wird im August / September 2018 umgebaut.

Die dort verbaute Netzwerktechnik soll dabei auf den...

Neues Video

Der Bayerische Handwerkstag hat gemeinsam mit dem Unternehmerverband bayerisches Handwerk ein Video zu den Vorteilen einer Innungsmitgliedschaft...

Innung für Elektro- und Informationstechnik München

Schillerstrasse 38

80336 München
Telefon 089 551809-0

Telefax 089 551809-170

E-mail: info(at)elektroinnung-muenchen.de

Öffnungszeiten von Mo. bis Fr.:

Geschäftsstelle: 
7:45 Uhr bis 16:45 Uhr

Kursreferat:  
7:15 Uhr bis 16:45 Uhr