Aktuelles vom 19.12.2017

Digitale Förderprogramme für kleine Unternehmen


Mit dem „Förderprogramm Digitalbonus“ will der Freistaat Bayern kleine und mittlere Unternehmen unterstützen.

Mit dem „Förderprogramm Digitalbonus“ will der Freistaat Bayern kleine und mittlere Unternehmen unterstützen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten. Hierfür stehen attraktive Förderkonditionen zur Verfügung.

Im  Zeitalter der Digitalisierung ist es vor allem für kleine und mittlere Unternehmen eine große Herausforderung die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und Wachstumspotentiale zu nutzen. Oft fehlt es an Zeit und Geld, um notwendige Investitionsentscheidungen zu treffen, Entwicklungsarbeiten anzugehen oder die Umstellung auf neue digitale Systeme und Geschäftsmodelle zu stemmen.

Mit dem „Förderprogramm Digitalbonus“, das einen wichtigen Baustein der Initiative „Bayern Digital“ darstellt, will der Freistaat Bayern unterstützend wirken. Der Digitalbonus ermöglicht den Unternehmen, sich durch Hard- und Software zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern.

Unternehmen, die ihre Geschäftsprozesse, Produkte und Dienstleistungen digitalisieren möchten, werden attraktive Förderkonditionen bereitgestellt. Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern werden mit einem Zuschuss von bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten für Hard- und Software gefördert.

Es können zwischen drei Varianten des Digitalbonus gewählt werden:

  • „Digitalbonus Standard“
    bis zu € 10.000,00 Zuschuss für die Digitalisierung von Unternehmensbereichen und IT-Sicherheit
  • „Digitalbonus Plus“
    bis zu € 50.000,00 Zuschuss für Maßnahmen mit besonderem Innovationsgehalt
  • „Digitalkredit“
    bis zu zwei Millionen Euro zinsverbilligtes Darlehen der LfA Förderbank Bayern

Das neue Förderprogramm „go-digital“ erleichtert die Planung solcher Digitalisierungsvorhaben. Es gewährt Zuschüsse für eine professionelle IT-Beratung und gliedert sich in die Bereiche „Digitalisierte Geschäftsprozesse“; „Digitale Markterschließung“ sowie“ IT-Sicherheit“.

Der Flyer „Förderprogramm „Digitalbonus.Bayern“ beantwortet Ihnen ausführlich die Fragen: „wer bekommt die Förderung?“, „für was bekomme ich die Förderung?“, „wie viel Förderung kann ich erhalten“ und „wie komme ich zur Förderung?“. Sie finden diesen unter: http://www.digitalbonus.bayern/foerderprogramm/

Das Förderprogramm läuft bis zum 31.12.2020.

 

 

 

Foto: ArGe Medien

Text: SSch/IEIM








Social Media

Aktuelles

Netzwerkarbeiten zu vergeben

Die IKK classic am Standort München, Meglinerstraße 7, wird im August / September 2018 umgebaut.

Die dort verbaute Netzwerktechnik soll dabei auf den...

Neues Video

Der Bayerische Handwerkstag hat gemeinsam mit dem Unternehmerverband bayerisches Handwerk ein Video zu den Vorteilen einer Innungsmitgliedschaft...

E-Mobilität- Fördermittel zur Anschaffung von Elektrofahrzeugen

Die Bundesregierung und die beteiligten Bundesländer und Kommunen haben sich 2017 auf Eckpunkte eines "Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020" zur...

FlüQuE-Infotag

Zum FlüQuE-Infotag am 16. Mai laden wir interessierte Flüchtlinge, Betreuer, Ehrenamtliche, Bildungsbegleiter und Lehrer herzlich ein.

 

Girls` Day 2018

Unter dem Motto „Mit Hertz und Verstand“ haben auch in diesem Jahr junge Schülerinnen wieder die Gelegenheit, einen Tag lang in der Innung für...

Am 16.03.2018 begann für 247 Auszubildende der Flug ins Berufsleben

Über 550 Familienangehörige, Freunde, Meister, Ausbilder, Lehrer und Betriebsinhaber begleiteten „ihre“ Auszubildenden in das Bürgerhaus Garching auf...

Digitale Förderprogramme für kleine Unternehmen

Mit dem „Förderprogramm Digitalbonus“ will der Freistaat Bayern kleine und mittlere Unternehmen unterstützen.

Innung für Elektro- und Informationstechnik München

Schillerstrasse 38

80336 München
Telefon 089 551809-0

Telefax 089 551809-170

E-mail: info(at)elektroinnung-muenchen.de

 

Öffnungszeiten von Mo. bis Fr.:

Geschäftsstelle: 
7:45 Uhr bis 16:45 Uhr

Kursreferat:  
7:15 Uhr bis 16:45 Uhr