Aktuelles vom 02.07.2019

Heribert-Späth-Preis zu vergeben!


Der mit 3.000 € dotierte „Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk“ wird von der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk e. V. seit 1997 jährlich an einen Betriebsinhaber oder eine Betriebsinhaberin im Handwerk verliehen.

Preisträger sind Betriebsinhaberinnen und -inhaber im Handwerk, die sich in besonderer Weise für die Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen aktiv engagieren und durch ihre persönliche Grundhaltung eine Vorbildfunktion einnehmen. 

Besonders berücksichtigt werden Ausbildende, die innovative Ideen und Konzepte zur Förderung von
• begabten Jugendlichen,
• benachteiligten Jugendlichen,
• Jugendlichen mit Migrationshintergrund,
• behinderten Jugendlichen,
• Frauen in Handwerksberufen mit vorwiegend männlichen Auszubildenden und / oder
• Männern in Handwerksberufen mit vorwiegend weiblichen Auszubildenden

entwickelt haben und praktizieren sowie

• regelmäßig eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsquote haben,
• mit Betrieben oder Institutionen im Ausland kooperieren und / oder
• mit anderen Akteuren im Bildungsbereich (allgemeinbildende Schulen, Berufsschulen, Hochschulen, etc.) zusammenarbeiten.

Voraussetzung für die Nominierung ist eine aktive Berufstätigkeit der Betriebsinhaberin oder des Betriebsinhabers im eigenen Handwerksbetrieb.

Berücksichtigt werden Betriebe deren Bewerbungsunterlagen bis spätestens Freitag, den 20. September 2019, bei der Innung für Elektro- und Informationstechnik München eingegangen sind. Wir möchten Sie ausdrücklich darum bitten, das hier zu findende Bewerbungsformular per E-Mail (kein Fax!) an Herrn Florian Weißker (f.weissker(at)elektroinnung-muenchen.de) zu senden.
Weiterhin möchten wir Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich Betriebe nicht selbst nominieren können.

Der/die Preisträger/-in wird im Rahmen der Schlussfeier des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks – Profis leisten was (PLW) persönlich geehrt. Die Kosten für Reise- und Unterkunft werden für den/die Preisträger/-in und eine Begleitperson übernommen.

Namensgeber des Preises ist der ehemalige Präsident des ZDH (1988-96).








Social Media

Aktuelles

US Delegation besuchte IEIM

Anfang Juni  besuchte eine US Delegation die IEIM.

Die International Foundation of Employee Benefit Plans veranstaltete die German Apprenticeship...

Heribert-Späth-Preis zu vergeben!

Der mit 3.000 € dotierte „Heribert-Späth-Preis für besondere Ausbildungsleistungen im Handwerk“ wird von der Stiftung für Begabtenförderung im...

Gewinnen Sie den Münchner PhönixPreis 2019

Seit 2010 verleiht die Stadt München den PhönixPreis an Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund. Der Wirtschaftspreis wird vom...

Anton Berchtold – 20 Jahre an der Spitze der Elektroinnung München

Im Rahmen der vergangenen Jahreshauptversammlung wurde Herr Anton Berchtold für seine 20-jährige Tätigkeit an der Spitze der Innung für Elektro- und...

IEIM sucht Meister/in (m/w/d)

Die Innung für Elektro- und Ínformationstechntik München  (IEIM) sucht ab sofort

Meister/in der Elektrotechnik/ Informationstechnik/...

FlÜQuE Infotag

Die IEIM möchte Sie zum Infotag des FlüQuE-Projekts (Start: 2. September 2019) herzlich einladen.

Der Infotag findet am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um...

Möglichkeit der Teilnahme am TalentHero Festival

Das TalentHero Festival findet zum ersten Mal am 28.09.2019 in der Tonhalle München statt und soll Jugendlichen eine inspirierende Berufsorientierung...

Innung für Elektro- und Informationstechnik München

Schillerstrasse 38

80336 München
Telefon 089 551809-0

Telefax 089 551809-170

E-mail: info(at)elektroinnung-muenchen.de

 

Öffnungszeiten von Mo. bis Fr.:

Geschäftsstelle: 
7:45 Uhr bis 16:45 Uhr

Kursreferat:  
7:15 Uhr bis 16:45 Uhr